Autor: Thomas Heinrich, 28.03.20

Es wird voraussichtlich keine Veranstaltung im Juni geben. Das heißt aber nicht, dass es nichts zu tun gibt 🙂

Motto für 2020: Geht in persönlichen Kontakt in eurer
unmittelbaren Umgebung


UrsprĂĽnglich war eine Veranstaltung angedacht nach Vorbild des “Makers 4 Humanity Labs” mit Fokus auf Geldfreiheit [Schenkökonomie] und gemeinsames Organisieren [Commons].

Diese Veranstaltung hat gerade keine Initiatoren mehr und ob der Raum [Treibgut] dafĂĽr weiter zur VerfĂĽgung steht, ist auch unklar.


Die ursprünglichen Motivationen  für die Veranstaltung waren:

  • Alternativen zum derzeitigen System (z.B. Geldfreiheit, Soziokratie, solidarische Finanzierung, flach hierarchische Organisation) vor Ort auszuprobieren und zu erleben und somit fĂĽr alle ein breiteres Bewusstsein fĂĽr diese Modelle zu schaffen.

  • Mit anderen Menschen in tieferen Kontakt zu kommen, um Verständnis fĂĽreinander zu entwickeln und Vertrauen ineinander zu fördern.

  • Methoden und Menschen kennenzulernen, welche man gerade braucht, um in seinem Leben den nächsten Schritt gehen zu können.


Wie man diesen Motivationen auĂźerhalb einer physischen Veranstaltung nachgehen kann:

  • Intergriere Alternativen in dein Leben! Wähle zb ganz bewusst eine Zeitraum, in dem du eine Alternative lebst, zb. dumpstern , vegan essen, keine Drogen konsumieren, kein Internet,  meld dich bei foodsharing-, fragnebenan an, lies dir den Glossar des Wandels , oder hör dir das Gewaltfreie Kommunikation Hörbuch an.

  • Schau dich in deinem Bekannten- und Verwandtenkreis um, es gibt bestimmt die ein oder andere Person, mit der du schon länger in Verbindung gehen wolltest. Frage die Person, wie es ihr geht und sei aufrichtig an der Antwort interessiert,ohne sie zu beurteilen, höre einfach zu, danach erzähle aufrichtig davon, wie es dir geht. Hast du mit einer Person einen Konflikt, versuche diesen zu lösen, helfen kann dir dabei the Work von Byron Katie (dieses Arbeitsblatt mit Fragen)
     
  • Schau auf die Karten von Morgen, der Mutmacherei oder auf Ă–koligenta, ob du eine Initiative findest, die dich interessiert und schreibe sie an! Vereinbare ein Video- oder gewöhnliches Telefonat, wo du dich vorstellen und deine Hilfe anbieten kannst!